Diese Website verwendet Cookies

×

Impinj verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung auf unserer Website zu verbessern. Cookies ermöglichen Ihnen die Nutzung bestimmter Funktionen, die gemeinsame Nutzung von Funktionen und die Anpassung von Nachrichten an Ihre Interessen (auf unserer Website und anderen). Sie helfen uns auch zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, unsere Cookies gemäß unserer Datenschutzrichtlinie zu verwenden.

Skip navigation

RFiD discovery nachverfolgung von beständen im gesundheitswesen

Nicht ausgelastete Vermögenswerte des Gesundheitswesens verschwenden jährlich Millionen von Dollar und Arbeitsstunden. RFiD Discovery verwendet die Impinj-Plattform, um Assets zu verfolgen und in Echtzeit Einsparungen zu erzielen.

Im Gesundheitswesen ist ein Objekt, das nicht nachverfolgt werden kann, nicht zwangsläufig unbrauchbar.

Objekte, die nicht nachverfolgt werden, können unzählige vergeudeten Stunden kosten. In einer großen oder mehrstöckigen Anlage mit bis zu 10.000 einzelnen Geräten kann das Herausfinden einer ungenutzten und einsatzfähigen Einheit wichtige Zeit kosten. Schlechte Geräteauslastung oder ungleichmäßige Verfügbarkeit kann zu Horten führen. Oder es sind mehr Geräte als nötig im Umlauf, was zu weniger Übersicht oder unregelmäßiger Wartung und Verschwendung führt. Der dadurch entstehende finanzielle Verlust und die Unterauslastung von Anlagen im Gesundheitswesen führt zu einer jährlichen Verlust von Millionen von Dollarn.

Die richtige Ausstattung, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort

Viele verschiedene medizinische Geräte sind erforderlich, um die bestmögliche Versorgung eines Patienten sicherzustellen: Betten, Rollstühle, Infusionspumpen, Monitore, Matratzen und andere Gegenstände sind notwendig, um das bestmögliche Behandlungsergebnis zu gewährleisten. Bei falscher Verwendung können diese Bestandsgüter auch eine Verlustquelle darstellen.

Die auf der Impinj-Plattform aufbauende Lösung von RFID Discovery:

  • verfolgt medizinische Bestandsgüter in Echtzeit und lässt sich vollständig in die Datenbank der Krankenhausverwaltung integrieren, so dass eine Aktualisierung des Inventars innerhalb von Minuten möglich ist
  • bietet eine genaue Standort- und Statusaufzeichnung medizinischer Geräte und spart dem klinischen und technischen Personal Zeit bei der Lokalisierung benötigter Geräte
  • stellt sicher, dass Inspektion und Wartung regelmäßig durchgeführt werden, um die Patientensicherheit und die Einhaltung der Vorschriften zu verbessern
  • hilft, Investitionsausgaben für die dringendsten Belange und nicht für überflüssige oder fehlende Ausrüstung zu reservieren

Der Einsatz der RFID-Technologie hat unsere Versorgung verbessert und uns eine Kapitalrendite gebracht, indem Hunderttausende von Pfund und Tausende Arbeitsstunden des Pflegepersonals eingespart wurden.

Paul White Leiter des Bereichs Krankenhaustechnik, Universitätskliniken Cambridge, NHS Foundation Trust

Stunden und Kilometer an Mitarbeiteraufwand einsparen

Anstatt Zeit mit dem Aufspüren einzelner Gegenstände zu verschwenden, wird jedes zu verfolgende Gerät mit einem RFID-Etikett versehen und die eindeutige Kennziffer wird in der RFiD Discovery-Software registriert. Impinj-Lesegeräte erfassen dann die Anwesenheit der Etiketten und senden die Standortinformationen an die zentrale Datenbank. Dies kann über ein Netzwerk von stationären Lesegeräten oder über ein mobiles Lesegerät erfolgen, das durch das Krankenhaus geschoben wird und das Vorhandensein von Objekten in Reichweite feststellt. Somit können Mitarbeiter durch die Überprüfung der Datenbank schnell Bestandsgüter finden, ohne Zeit mit dem Durchsuchen von Stationen und Korridoren zu verschwenden.


Die RFID-Etikettierung ergab einen Überhang von 98 Infusionspumpen, ein Kostenfaktor von rund 150.000 £. Diese wurden nun aus dem Verkehr gezogen.

Andy Barrow Leiter der Abteilung Elektronik, Medizintechnik und Radiologische Wartung

Verbesserte Patientensicherheit und Einhaltung von Vorschriften durch fristgerechte Wartung

Da jede Einheit in Echtzeit verfolgt und in der Datenbank der Krankenhausverwaltung protokolliert wird, erfolgt die planmäßige Durchführung von Wartungsarbeiten schneller und einfacher als je zuvor. Hierdurch wird sichergestellt, dass die Patienten die am besten funktionierenden Geräte erhalten und defekte Einheiten schnell ersetzt werden. Diese Lösung ist ebenfalls GS1-konform.

Abteilungsunabhängig skalierbar und übertragbar

Diese Lösung verwendet eine breite Palette von Impinj-Lesegeräten und verschiedene RAIN-RFID-Etiketten, wodurch sie sowohl skalierbar als auch zwischen Krankenhausabteilungen übertragbar ist. Bei vollständiger Integration in eine Datenbank der Krankenhausverwaltung stellt die RFID Discovery + Impinj-Anwendung eine ausgereifte Lösung dar, die den Anforderungen des gesamten Krankenhauses gerecht wird.


Article tagged as:

Verwaltung von Wertgegenständen Gesundheitswesen Impinj-Lesegeräte Impinj Software Partnerlösung Verlustvorbeugung



Montag, 24. Mai 2021

ABOUT THE PARTNER

RFiD-Discovery-logo

RFiD Discovery

RFiD Discovery ist der anerkannte Markenname für RFID-Trackinglösungen von Paragon ID, einem führenden Anbieter von Lösungen zur Warenkennzeichnung sowie in den Bereichen e-ID, Transport, Smart Cities, Rückverfolgbarkeit & Markenschutz und Zahlungsabwicklung. Unter Verwendung der neuesten RFID-Technologie bietet RFiD Discovery intelligente Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt in den verschiedensten Marktsegmenten, einschließlich Gesundheitswesen, Fertigung, Logistik und Einzelhandel.


Visit Website